Angesehen: Gods of Egypt **

gods-of-egypt

Klappentext:

Der sterbliche Meisterdieb Bek tritt eine gefährliche Reise an, um seine große Liebe Zaya wieder zum Leben zu erwecken. Dazu verbündet er sich mit dem ebenso mächtigen wie rachsüchtigen Gott Horus und stellt sich Set, dem gnadenlosen Gott der Wüste, entgegen. Dieser hat sich den Thron Ägyptens widerrechtlich angeeignet, das Land in Chaos und Verderben gestürzt und dessen Volk versklavt. Beks und Horus‘ atemberaubender Kampf gegen Set und seine Schergen führt sie sowohl in das Leben nach dem Tod als auch in das Himmelreich von Sonnengott Ra. Ein epischer Kampf der Welten entbrennt …

 

Ich überlege gerade wie ich anfangen soll…. Also gut. Wenn wir zu uns ehrlich sind, was wir sein sollten, ist über die Handlung des Films hier schon so gut wie alles gesagt. Die Handlung ist genau so tiefgreifend wie diese paar Sätze.  Naja etwas mehr gibt’s schon also der Klappentext plus eins.

Aber, ich habe auch nicht wirklich mehr erwartet. Der Fokus bei Gods of Egypt liegt eher auf den Special Effects die mir weitestgehend gefallen haben. Ich könnte an der einen oder anderen Darstellung rummäkeln, aber im Endeffekt ist doch fast alles Geschmacksache.

Mir reicht sowas in der Regel nicht und, wenn ich ehrlich bin, hatte ich schon meine Gründe Gods of Egypt nicht im Kino zu sehen. Natürlich wirken da gerade diese Effekte noch viel bombastischer, aber darum geht es mir halt nicht. Ein Kinobesuch ist für mich heutzutage selten und sollte dann etwas mehr beinhalten.

Sieht man aber mal von der wirklich flachen Handlung und einem Transformergott ab, ist Gods of Egypt nettes Popcorn-Kino. Man bekommt hier wirklich was man erwartet in einer sehr ansprechenden Optik. Auch die Darstellung der Götter fand ich originell. Das war dann mal etwas anderes.

Würde ich mir Gods of Egypt noch mal ansehen? Ich denke nur, wenn im Fernsehen sonst nichts käme und ich nebenher malen würde. Dafür war es dann doch etwas zu wenig „Fleisch auf den Rippen“. Aber einmal gucken kann man den Film auf jeden Fall.

Advertisements

Über stefan36

Hat zu viel Zeug rumliegen
Dieser Beitrag wurde unter **, Fantasy, Filme abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s