Angesehen: Battlestar Galactica – Blood & Chrome **

blood-chrome

Klappentext

Der junge Pilot William Adama brennt als bester Pilot seines Abschlussjahrgangs an der Akademie darauf, seine Fähigkeiten im Kampf gegen die Zylonen unter Beweis zu stellen. Sein erster Einsatz führt ihn auf den Kampfstern Galactica, doch statt in einer Viper findet sich Adama zusammen mit seinem Co-Piloten Coker Fasjovik frustriert in einem kleinen Transportschiff wieder und soll die Wissenschaftlerin Dr. Becca Kelly zum Eisplaneten Djerba bringen. Die Routinemission entpuppt sich jedoch als riskanter Einsatz hinter den feindlichen Linien, bei dem nicht alle mit offenen Karten spielen.

 

Ich muß zugeben, dass es bei mir sehr lange gedauert hat, bis ich zur Serie Battlestar Galactica Zugang gefunden habe. Ich kannte halt die alte Serie und die Filme und die neue Auskopplung war mir unter anderem einfach zu schnell. Es brauchte eine ganze Weile, bis ich mich noch mal hingesetzt und den Pilotfilm von vorne mir angesehen habe. Dann bin ich allerdings dran geblieben!

Battlestar Galactica – Blood & Chrome spielt als ca. 30 Jahre vor der Serie. Sowas hält mich natürlich nicht ab und ich war sehr gespannt wie sie die Handlung wohl entwickeln würde. Vor einiger Zeit hatte ich schon Razor gesehen und der Film hatte mir wirklich gut gefallen.

Schaue ich rückblickend auf den Klappentext dann muss ich sagen, man bekommt wirklich das, was man erwartet. Die Handlung ist recht gradlinig und beinhaltet nur recht wenige Überraschungen. Ein wirkliches Mitfiebern blieb bei mir zumindest aus. Irgendwie kam das alte Gefühl von früher wieder.

Man hetzt von einer Actionsequenz zur nächsten, alles dazwischen ist eher… archetypisch. Der junge Heißsporn hier, der Pilot kurz vorm Ruhestand da… dazu eine hübsche Wissenschaftlerin…  naja.

Blood & Chrome ist für mich wie ein guter Arnold Schwarzenegger Film. Du weißt vorher was Du bekommst, ohne viel Schnörkel und Schnickschnack. Das ist ok, aber nicht unbedingt gut. Gerade bei Battlestar erwarte ich dann doch ein klein wenig… mehr.

Aber ich habe mich für einmal auf jeden Fall gut unterhalten gefühlt. Daher gibt es hier an dieser Stelle mal 2 Sterne für Blood & Chrome. Ob ich ihn noch mal sehen wollen würde? Bestimmt, in ein paar Jahren vielleicht, aber vorher gucke ich mir lieber die Serie noch mal in Ruhe an.

Advertisements

Über stefan36

Hat zu viel Zeug rumliegen
Dieser Beitrag wurde unter **, Filme, Science Fiction, Serien abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Angesehen: Battlestar Galactica – Blood & Chrome **

  1. azrael2k schreibt:

    Gerade vor kurzem nach ein paar Jahren nochmal geschaut. 😉
    Ich kann deine Meinung zu 100% unterschreiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s