Stefans Top 20 Serien 2016: Platz 17

Platz 17: Shannara Chronicles

Shannara

Klappentext:

„Tausende von Jahren nach der Zerstörung unserer Zivilisation ist die Erde aufgeteilt in die sogenannten Vier Lande. Die Bewohner sind eine Mischung verschiedener Rassen, darunter Elfen, Zwerge, Trolle, Gnome und Menschen. Im Zentrum steht die Shannara-Familie, deren Nachkommen über uralte magische Kräfte verfügen und deren Abenteuer immer wieder die Zukunft der Welt entscheidend verändern.

Eine weitere abenteuerliche Geschichte beginnt als dunkle Mächte, die auf Jahre als verbannt galten, aus ihrem Gefängnis entkommen. Wil, der letzte Nachfahre der Shannara-Familie, die junge Elfen-Prinzessin Amberle und Eretria, ein menschliches Zigeunermädchen, finden heraus, dass nur sie über die Kräfte verfügen, um das Böse aufzuhalten und schließen daher eine ungewöhnliche Allianz.

Ihre scheinbar unmögliche Aufgabe, die Welt zu retten, wird zu einer Reise der Selbstfindung, bei der sie lernen müssen, Zweifel und Angst zu überwinden und ihr Schicksal anzunehmen.“

 

Ich habe ja hier bereits über meine ersten Eindrücke von Shannara berichtet und möchte einfach, nachdem ich mir die ganze Staffel angeguckt habe, daran anknüpfen.

Natürlich war es sehr schwer den hohen Standard, den die drei Bücher dieser Serie abverlangen in eine Staffel zu pressen. Ich hatte auch nicht erwartet, dass das passieren würde, war dann aber doch etwas enttäuscht.

Ich vermisse die großen Schlachten in der sich die freien Völker vereinen um den Ellcrys zu verteidigen. Zugegeben, das hätte die Kosten der Serie garantiert durch die Decke katapultiert und mindestens eine weitere Staffel erfordert, aber die Bücher führen gerade das sehr gut aus. Auch das die Dämonen alle mehr oder weniger gleich aussehen, während es in den Büchern ein „bunter Mix“ ist, ist irgendwie schade.

Sollte ich aber die Bücher nicht kennen, bekomme ich hier einen gelungenen Mix aus Fantasy und Endzeit. Hier hat man sich durchaus ein paar schöne Gedanken gemacht und die beiden Genre zu kombinieren. Ist nicht jedermanns Geschmack, meiner auch nur bedingt, sonst wäre Shannara Chronicles noch etwas höher eingestiegen.

Advertisements

Über stefan36

Hat zu viel Zeug rumliegen
Dieser Beitrag wurde unter Fantasy, Filme, Serien abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Stefans Top 20 Serien 2016: Platz 17

  1. Wortman schreibt:

    Bisschen mehr „Krieg“ hätte ich mir schon gewünscht aber ansonsten fand ich die Staffel recht gut. Ich kenne die Bücher nicht, das macht anschauen besser 😉
    Das Setting gefiel mir echt gut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s