Serie: Shannara Chronicles

Shannara

Nach all den Spielen und Modellen, muß ich mal wieder was für die Serienfreunde machen. Ich weiß ja nicht wer von allen bei Amazon Prime Mitglied ist, aber da läuft zur Zeit eine Serie, die ich früher als Buch gelesen habe, Shannara Chronicles.

Es ist bestimmt gut 15 Jahre her, dass ich die Romane von Terry Brooks gelesen habe (Gott bin ich alt…). Der Schreibstil ist inzwischen nicht mehr ganz so mein Ding und auch die Geschichte an sich ist nicht die beste von denen die ich von ihm gelesen habe, aber das Schwert von Shannara ist sehr dicht am Herrn der Ringe, daher wohl eher nicht die Verfilmung.

Bis jetzt sind drei Folgen zum gucken und sie sind durchaus sehenswert. Zugegeben, erwartet keine Hobbitqualität, aber im Vergleich zu vielen anderen Fantasy-Serien kann man nicht meckern. Die Geschichten spielen im Endeffekt auf einer zerstörten Erde auf der es wieder Magie gibt … ehm gab. Dazu kommen neben den Menschen Rassen wie Elfen, Zwerge, Gnome, Zigeuner (sind eigentlich Menschen) und Trolle (die eher wie Abenteurer aus Fallout aussehen).

Magie gab es, oder gibt es immer noch und wird von den Druiden gewirkt, die mehr oder weniger ausgestorben sind. Warum sag ich nicht, ich will nicht Spoilern (lest die Bücher!!! 😉 ). In der Elfenhauptstadt Arborlon steht ein mystischer, riesiger Baum, der Ellcrys. Längst ist sein großes Geheimnis in Vergessenheit geraten, nämlich dass dieser Baum die Dämonen seit Jahrtausenden davon abhält in die Welt einzudringen.

Da nicht immer alles „shiny“ sein kann, ist der Ellcrys krank und verliert auf einmal Blätter. Jedes Blatt, das zu Boden fällt steht für einen Dämon, der in die Welt eindringt und nur ein Ziel hat, erst den Baum und dann den Rest der Welt zu vernichten.

Nun, dass ist der Beginn der Geschichte und mehr verrate ich davon großartig nicht (schaut die Serie/lest die Bücher). Natürlich gibt es nur eine Lösung des Problem und während eine kleine Gruppe sich auf den Weg macht, den Baum zu retten, wird die Armee der Elfen ausziehen und sich dem Dämonenheer stellen (zumindest laut Buch).

Selbst meine Frau guckt die Serie gerne, was mich wundert. Sie ist schon etwas nerdig, aber gut gemacht. Die Wahl von Manu Bennett als Allanon fand ich zunächst etwas gewagt. Schließlich kenne ich noch von Spartacus und erwarte, dass er irgendwann schreiend, zwei Schwerter über den Kopf schwingend aus einem Busch gesprungen kommt. Das fände ich dann, verstörend. Aber, bis jetzt spielt der den Druiden gut und durchaus vorstellbar.

Advertisements

Über stefan36

Hat zu viel Zeug rumliegen
Dieser Beitrag wurde unter Fantasy, Filme abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Serie: Shannara Chronicles

  1. Hab mir bisher erst mal nur eine Folge angesehen, muss aber gestehen, dass es mich noch nicht sonderlich mitgerissen hat. Die Bücher kenne ich leider nicht. Aber ich will der Geschichte nicht Unrecht tun und sie gleich ad acta legen. Ein paar Folgen werde ich mir noch genehmigen, vielleicht werden wir ja doch noch miteinander warm 😉

    Denn grundsätzlich finde ich die Idee ziemlich cool. Ein kleines Detail, das mich sehr gefesselt hat, war der blutige Stammbaum im Intro, wo vom Menschen Gnome, Trolle, etc. abgehen. Das hat so eine enorme Wirkung, finde ich ^^

    LG,
    VTT

  2. Pingback: Stefans Top 20 Serien 2016: Platz 17 | Bamh!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s