Free to Play: Neverwinter

Neverwinter-Logo

Wie ich ja bereits erwähnt habe, bin ich im Moment voll im Forgotten Realms Fieber. Ich grüble drüber nach und plane und gucke auch wieder, was man da so am Rechner spielen kann. Gut, dass es Steam gibt.

Denn darüber bin ich auf Neverwinter gestoßen.  Wie der Name schon sagt spielt dieses MMORPG in der Region von Neverwinter (Niewinter) und wir, also unser Held bricht mit zunächst nichts auf um die Welt zu retten.

Wie bei allen MMORPGs dauert die Charaktererschaffung ein kleines Weilchen, es lohnt sich aber. Dann schlagen wir uns kurz durch ein paar kleine Startszenarien und kommen dann in die wirkliche Stadt Neverwinter wo wir auf hunderte anderer Spieler treffen. Hier gibt es für mich als Neuling viel zu gucken und zu erforschen. Ja, ich fühle mich wirklich schnell in diese Stadt versetzt.

Die Missionen, die ich bis jetzt spielen konnte, beinhalten die übliche Handlung. Gehe dahin und finde oder tu das… erschlage den oder bring das nach dort hin. Nicht wirklich überraschend, aber wie sollte man auch ein „richtiges“ Rollenspiel am Rechner spielen?

Viel interessanter können da schon die eine oder andere Quest sein, die die Spieler selber designt haben und die man auch erleben kann. Ich selber könnte das nicht, habe aber schon ein paar tolle Abenteuer erlebt und bin den betreffenden Spieler auch etwas dankbar dafür.

Zugegeben das Setting ist jetzt nicht so überraschend, dafür verblüfft Neverwinter aber mit toller Grafik, schönem Sound und einem hohen Wieder-/Weiterspielwert.  Jetzt suche ich gerade ein paar Spieler, mit der ich eine Gruppe bilden und auf Abenteuer ziehen kann. Da es Free to Play ist, sollte das nicht so schwierig sein.

Advertisements

Über stefan36

Hat zu viel Zeug rumliegen
Dieser Beitrag wurde unter Am PC gespielt, Forgotten Realms, Rollenspiel abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Free to Play: Neverwinter

  1. Matthias schreibt:

    Hab Neverwinter auch schon getestet. Doch mir waren die Missionen auf Dauer zu eintönig. Was mich an RPGs reizt ist das „Freisein“. Bestes Beispiel dafür ist Skyrim. Aber gut, das ist auch nicht FTP. Dennoch fühlte ich mich bei Neverwinter zu sehr gegängelt in Verbindung mit immer sehr ähnlichen Missionen.

    • stefan36 schreibt:

      Hm, ich geb Dir was das Thema frei sein hat recht, auch wenn ich das bei den meisten MMORPGs so sehe wie Du. Wirkliche Freiheit habe ich eher nur bei Pen & Papers erfahren, daher sehe ich auch die RPGs am Rechner nicht wirklich als Rollenspiele an (hat mehrere Gründe).

      Trotzdem finde ich, das Neverwinter einer der besseren Vertreter seine Klasse ist. Aber auch hier ist es natürlich Geschmacksache 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s