Angespielt: Among the Stars

Among the stars

Ich bin ja immer ständig bemüht meine Spielesammlung zu optimieren. Dabei suche ich nach schönen Spielen mit tollen Themen, aber auch nicht zu viele Spiele mit demselben Thema. Gerade der Bereich Science Fiction ist bei mir in der letzten Zeit recht stark vertreten und ich habe noch nicht alle Spiele in dem Bereich gespielt, die ich hier so rumstehen habe. Daher kam er mir gerade recht, dass wir uns mal wieder zum Spiele spielen getroffen haben.

Zu diesem Anlass kam dann Among the Stars auf den Tisch. Zunächst in der Grundversion und in der zweiten Runde dann etwas erweitert. Wer 7 Wonders kennt, dem wird einiges bei Among the Stars sehr bekannt vorkommen. Hier baut sich jeder seine eigene Raumstation („Das ist kein Mond, sondern eine Raumstation…“) und versucht so das beste Konstrukt ins Weltall zu zaubern.

Im Endeffekt sucht man sich eine Karte aus seiner Hand aus, die man bauen oder anderweitig verwerten will und reicht den Rest weiter. Das macht man so lange bis alle Karten halt verwendet wurden und ein neues Jahr beginnt. Nach vier Jahren ist Schluss und man weiß wer gewonnen hat.

Neu ist, dass ich nicht nur mit Geld bzw. Kredits bezahle, sondern manche Raumstationsteile Energie benötigen, die von Reaktoren kommt. Natürlich haben die Reaktoren nur eine spezielle Reichweite, es darf unter Umständen also fleißig gepuzzelt werden. Sonderfertigkeiten von verschiedenen Völkern oder geheime Missionsziele erweitern das Spiel und bringen etwas mehr Komplexität in die Runde.

Among the Stars ist also nichts grundlegend neues, muss es aber auch nicht sein. Man spielt es schnell mal zum „Aufwärmen“ oder zum Ausklingen, ähnlich wie 7 Wonders halt. Welches von beiden Spielen nun besser ist, dass sollte jeder selber für sich ausmachen. Es kommt auch ein wenig darauf an, ob man lieber in der Antike Städte/Wunder baut, oder im Weltall eine Station zusammenbastelt.

Mir persönlich hat es recht gut gefallen und wird auch in meiner Sammlung verweilen dürfen auch wenn ich dann doch eher zum Städtebau in der Antike tendiere.

Advertisements

Über stefan36

Hat zu viel Zeug rumliegen
Dieser Beitrag wurde unter Angespielt, Brett-/Kartenspiele, Science Fiction abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s