Stefans Top 20 Serien 2016: Epilog

Ausrufezeichen

Das waren sie also, meine Top 20 Serien aus diesem Jahr. Natürlich fiel mir, nachdem ich das Ranking fertig hatte, noch die eine oder andere Serie ein, dich ich vergessen hatte. Naja nächstes Jahr dann halt wieder.

Mich hat die Liste auch inspiriert mal wieder Stargate zu gucken. Ist ein Weilchen her, dass ich die Serie gesehen habe und im Moment leistet sie mir beim Pinseln Gesellschaft.

Jetzt liegt es auch euch. Wie fandet ihr die Auswahl? Was hab ich vergessen, was sollte ich vielleicht sehen? Kommentiert hier einfach, ich bin gespannt auf euer Feedback.

Veröffentlicht unter Filmtipp, Serien | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Stefans Top 20 Serien 2016: Platz 1

Platz 1: Game of Thrones

AGOT

Klappentext:

„ Die Sommer dauern mehrere Dekaden und die Winter können ein Leben lang anhalten in der fantastischen Welt der neuen herausragenden HBO®-Serie basierend auf der erfolgreichen Fantasy-Buchreihe Das Lied von Eis und Feuer von George R.R. Martin. Vom ränkevollen Süden bis hin zu den wilden Ostländern, im eisigen Norden und an der uralten Mauer, die das Land von der Dunkelheit trennt, kämpfen die machtvollen Familien der sieben Königreiche verbissen um den Eisernen Thron. Es ist ein hintergründiges und betrügerisches Spiel um Einfluss und Ehre, Unterwerfung und Triumph. Im Game of Thrones, dem Spiel um den Thron, gibt es nur zwei Möglichkeiten: Gewinn oder stirb.“

 

Ich glaube ja, dass mein Platz 1 für niemanden wirklich eine Überraschung ist. Ich bin ein bekennender Fan der Bücher, des LCGs (Living Card Games) und natürlich auch der Serie. Ich habe sogar für das SAGA Tabletop eine kleine Truppe zusammengestellt.

Was soll ich noch über Game of Thrones sagen, was ich nicht schon mal gesagt habe? Ich liebe die Entwicklung einiger Charaktere, die natürlich noch viel besser in den Büchern zum Vorschein kommt. Sowieso sind die Bücher so viel mehr als die Serie. Daher mein bester Rat, lest die Bücher!😉

Trotz den teilweisen großen Unterschieden zwischen Serie und Büchern (Dorne ist so viel mehr als ihr zu sehen bekommt), ist es eine Serie der absoluten Spitzenklasse. Super Schauspieler, tolle Orte und verdammt gute Kostüme, was will man mehr?

Natürlich eine richtig gute und spannende Story. Man kann ja über das Sex, Drugs & Rock ´n Roll bei Game of Thrones sagen was man will, aber spannend ist die Serie auf jeden Fall! Wer fiebert nicht mit und hofft, dass der Lieblingscharakter nicht auch über den Blackwater geht?

Aber nach fünf Staffeln freue ich mich auch, dass es langsam den Ende zu geht. Eine gute Geschichte sollte auch ein Ende haben und sich nicht wie beim Rad der Zeit ewig zu ziehen. Obwohl das auch eine coole Serie wäre.

Naja ich denke mal ihr kennt die Serie alle und wer noch nicht, der sollte das ganz dringend mal nachholen.

Ich werde noch einen kleinen Epilog schreiben, vielleicht will ja der eine oder andere auch seine Meinung zu der Liste kund tun.

Veröffentlicht unter A Game of Thrones, Filmtipp, Fantasy, Serien | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Stefans Top 20 Serien 2016: Platz 2

Platz 2: The Last Kingdom

The Last Kingdom

Klappentext:

„Eight-part historical BBC drama centred around the wars between the Saxons and Danes during the ninth century. Alexander Dreymon stars as the warrior Uhtred of Bebbanburg, the son of a Saxon nobleman who was captured by the Danes as a child and raised as one of their own. After Uhtred is blamed for an English uprising he is imprisoned along with fellow captive Brida (Emily Cox). When they are released the pair flee to Winchester, the capital of Wessex, and pledge allegiance to King Alfred (David Dawson). Uhtred takes on the role of training the Saxon forces but will he remain loyal to the country of his birth or will he turn back to those who raised him?”

 

Den Klappentext gibt es leider zur Zeit nur auf englisch, weil es die Serie zur Zeit leider auch nur in englischer Sprache gibt. Ich hoffe aber, dass wir auch bald in den Genuss einer deutschen Version kommen werden, sind die Romane der Uhtred Reihe von Bernhard Cornwell in Deutschland doch auch sehr beliebt.

Daher war ich sehr erfreut, das die Buchreihe wohl nach und nach verfilmt werden soll. Ich stehe einfach auf Dark Age und wie ihr wisst, Wikinger. Von letzteren gibt es bei dieser Serie ja reichlich, als ran ans Methorn und den Fernseher an!

Jetzt muss man natürlich Abstriche machen. Nicht alles aus den Büchern kann in einer Serie umgesetzt werden. So vereinen in der Serie einige Charaktere die Eigenschaften von mehreren aus den Büchern in sich. Das ist zum einen schade, zum anderen aber nicht anders zu machen.

Was man anders hätte machen können ist die… Kostüme. In den Büchern wird immer wieder betont wie wichtig Waffen und Kettenhemden für die Krieger sind. In der Serie geht dieser Aspekt fast gänzlich verloren. Schade irgendwie aber das ist jetzt wirklich jammern auf hohem Niveau.

The Last Kingdom weiß mir wirklich sehr gut zu gefallen. Wer die Bücher kennt, kann mit dem teilweise nicht ganz einfachen Akzenten gut mithalten und ein bissel Englisch kann ich ja nun auch. Mal sehen, ob es irgendwann eine deutsche Synchronisation gibt, dann wäre die Serie mit ihren Fortsetzungen ein heißer Kandidat auf Platz 1.

Wie gesagt, The Last Kingdom gefällt mir sehr gut. Zum einem reißen mich die Geschichte und die historische Epoche einfach mit, zum anderen mag ich einfach wie vieles aus den Büchern umgesetzt worden ist. Einiges hätte ich mir anders gewünscht aber so ist es halt wenn man nicht in „Wünsch Dir was“ sondern in „So ist es“ lebt…

Veröffentlicht unter Dark Age, Filmtipp, Serien | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Stefans Top 20 Serien 2016: Platz 3

Platz 3: Sherlock

Sherlock

Klappentext:

„Sherlock Holmes meldet sich zurück und ist jünger und energetischer denn je! In der ebenso originellen wie spannenden Neuauflage des klassischen Stoffes nach Sir Arthur Conan Doyle, begibt sich Holmes mit Smartphone und Notebook bewaffnet auf große Verbrecherjagd im London des 21. Jahrhunderts. Unterstützung erfährt er in Dr. John H. Watson, einen posttraumatisierten Kriegsveteranen, der Holmes bei dessen Ermittlungen nicht von der Seite weicht.“

 

Ich habe mich an dem einen oder anderen Sherlock Holmes Roman versucht und bin bis auf einen eher gescheitert. War irgendwie nichts für mich, warum auch immer. Daher war ich zunächst recht skeptisch, als ein Freund in Hamburg mir die Serie empfahl.

Aber Sherlock schafft das, was die Romane nicht schaffen. Mit Humor und Charme holt mich die Serie ab und fesselt mich vor den Bildschirm. Ich fiebere mit und grüble von Anfang an nach, wer wohl der Täter oder was sonst gesucht ist, sein kann.

Bestimmt war es ein gewisses Risiko gewesen Sherlock in unsere heutige Zeit zu transferieren. Denn in den Zeiten von Internet und Handy sind viele Mysterien der letzten Jahrhunderte längt entschlüsselt worden. Nun, Sherlock schafft diesen Schritt auf gekonnte Weise.

Für mich stimmt bei Sherlock einfach alles. Das Zusammenspiel von Humor und Ernsthaftigkeit und dazu die spannende Geschichte, hinter den einzelnen Fällen. Meine Frau und ich fiebern mit und lassen uns nur ungerne bei eine Episode stören. So sollte eine gute Serie nun auch sein.

Veröffentlicht unter Filmtipp, Serien | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Kugelhagel 12mm: ACW

800px-Gettysburg_Battle_Map_Day1

Bevor wir bei meinen Serien zu meinen diesjährigen Medaillengewinnern kommen, hier mal wieder was vom Maltisch.

Ich zeige euch das 41st New York, ein Zuaven-Regiment. Ich hab versucht es so gut wie möglich nach zu malen und bin mit dem Ergebnis für meine Verhältnisse sehr zufrieden.

41_NY_1 41_NY_2 41_NY_3 41_NY_4

Veröffentlicht unter 12mm, ACW, Kugelhagel, TableTops | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Stefans Top 20 Serien 2016: Platz 4

Platz 4: The Mentalist

The Mentalist

Klappentext:

„Patrick Jane verdiente lange seinen Lebensunterhalt als Mentalist: Er spielte gutgläubigen Menschen vor, dass er mit Geistern kommunizieren und Gedanken lesen könne. Als Medium vermarktete sich Jane prima – bis es zur Katastrophe kam: Ein Serienmörder tötete seine Familie. Von da an war Schluss mit dem faulen Zauber. Heute unterstützt Jane mit außerordentlicher Beobachtungsgabe die kalifornische Polizei bei der Lösung kniffliger Fälle. Diesmal soll Jane einen Mann suchen, der zwei Ärzte tötete und einen Smiley aus Blut hinterließ. Auf dieselbe Art starben auch schon zwölf Frauen – und Jane ahnt eine schreckliche Verbindung.“

 

Ich bin ja nicht so der große Krimi-Fan. Naja und Mentalisten? Oh man, ist auch nicht wirklich mein Thema. Aber die Serie hat mich und nicht nur mich ziemlich schnell gepackt. Ich mag einfach diese in sich geschlossenen Episoden mit einer weiteren Handlung im Hintergrund.

Simon Baker spielt den getriebenen Mentalisten Patrick Jane dabei hervorragend. Zum einen verkörpert er auf geniale Weise den Witz, der in diese Rolle gelegt wurde zum anderen aber auch die getriebene Seele, die Vergeltung für den Tot seiner Familie sucht.

Der Rest der Besetzung umgibt ihn dabei in sehr gelungener Art und Weise. Die Interaktion der Charaktere ist stimmig und weiß meine Frau und mich sehr zu begeistern.

Besonders hervorheben möchte ich dabei die Leistung die Identität des Red John bis zum Ende gut zu verheimlichen. Wir haben bis zum Schluß mitgefiebert und geraten, wer denn nun eigentlich der gesuchte Massenmörder ist.

The Mentalist wartet auch immer wieder mit vielen Aha-Momenten auf. Etwas, was den Serienfan animiert eine Episode auch mehr als einmal zu gucken. Auch ist oft genaueres Hinsehen gefragt. Von daher alles richtig gemacht….

Veröffentlicht unter Filmtipp, Serien | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Stefans Top 20 Serien 2016: Platz 5

Platz 5: Hell on Wheels

Hell on Wheels

Klappentext:

„Der amerikanische Bürgerkrieg ist zu Ende, die Sklaverei abgeschafft. Aber noch nicht überall sind Recht und Ordnung (wieder) hergestellt. Auch Cullen Bohannan, ehemaliger Soldat der Südstaaten, hat seinen Frieden noch nicht gefunden: Er jagt die Mörder seiner Frau, die sie während des Krieges vergewaltigt und ermordet haben. Drei hat er schon zur Strecke gebracht, den vierten spürt Bohannan im Eisenbahncamp der Union Pacific auf, das den schönen, aber passenden Namen „Hell on Wheels“ (Hölle auf Rädern) trägt.“

 

Ich mag ja gute Western. Jetzt ist die Definition von „guten Western“ so eine Sache. Wenn auch in Deutschland sehr beliebt, stehe ich nicht so auf Italowestern ala Clint Eastwood. Die Ausnahme sind da die Western mit Bud Spencer und Terrence Hill, aber die laufen bei mir eher unter Komödie.

Dank meinem Vater und auch meines großen Bruders bin ich mit dem Duke groß geworden. Ich mag diese Western einfach, haben sie doch unter anderem auch ihre ganz eigene Art von Humor. Aber auch an sonsten finde ich diese Art von Western einfach lieber. Es hat mich einfach geprägt.

Was hat das ganze jetzt mit Hell on Wheels zu tun? Nun für mich deckt diese Serie da die Lücke zwischen den beiden Genre ab. Wenn das Thema Eisenbahnbau mich in ersten Moment nur mäßig interessiert hat, so entwickelt Hell on Wheels schnell eine gewisse Tiefe, die mich mitfiebern lässt.

Dazu immer wieder die schönen Landschaftsaufnahmen und die fantastischen Schauspieler, die man für diese Serie gewinnen konnte. Wer wollte Chief O´Brian aus Star Trek nicht mal als skrupellosen Eisenbahnmagnat sehen?

Gut gefällt mir vor allem, dass die Charaktere hier nicht nur schwarz und weiß sind, doch durchaus grau. Und zwar in verschiedenen Abstufungen. Charaktere wandeln sich mit den Erfahrungen die sie machen. Solche Charaktere haben mich zu Rollspielzeiten schon immer interessiert und nicht immer nur die einfachen Stereotypen.

Aber Hell on Wheels begeistert nicht nur mich, meine Frau verschlingt die Serie. Das verwundert mich etwas, kann sie mit Western überhaupt nichts anfangen. Also muss da auch irgendwas für Frauen drin stecken, die mit der Thematik überhaupt nichts anfangen können.

Wir haben jetzt die ersten vier Staffeln gesehen, zugegeben, die letzte fanden wir eher mäßig. Sie schien aber ein „notwendiges Übel“ gewesen zu sein um die Geschichte voran zu treiben. Von daher sind wir schon sehr gespannt auf Staffel fünf!

Veröffentlicht unter Filmtipp, Serien, Western | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare